Hauptständer von Rivco

Der Ständer ist sehr stabil und die Valk läst sich erstaunlich leicht aufbocken. Sie steht sehr fest und der Hinterrad bleibt frei trotz der etwas längeren IAS440-Federbeine von Progressive Suspension....

Die Montage ist einfach und schnell - etwa 10 Minuten

(ok, ok, putzen hätte ich sie schon noch können -
aber dafür bringt sie mich ja auch jeden Tag bei Wind und Regen zur Arbeit.
Ist schon ein treues Bike.....)

Ach ja, kleiner Tipp von Ludger für die Federmontage: zwischen jede Windung der Feder nacheinander je eine Münze oder dicke U-Scheibe klemmen, am besten jeweils um 180 Grad versetzt. Damit wird die Feder länger und lässt sich beim hochgeklappten Ständer einhängen. Dann unter die Feder ein Schälchen unterstellen und den Ständer nach unten ziehen. Die Scheiben/Münzen fallen alle wieder raus und die Feder sitzt. Aushängen kann man am Besten, wenn man den Ständer etwa um 45 Grad nach unten drückt und dann die Münzen einsteckt. Wenn man ihn hochklappt, kann man die Feder ganz einfach abnehmen.